highresistance

Innen- und Aussenbeschichtung von hoch beanspruchten Teilen

Durch gezielten Schichtaufbau der TOPOCROM® Beschichtung (Definition und Festlegung von Schichtdicke und Oberflächenstruktur) können wesentliche Verbesserungen der Standzeiten erzielt werden. Praxisbeispiele:
  • Innenbeschichtung von Transportrohren für abrasiven Medien (z.B. Beton)
  • Innenbeschichtung von Rohrkokillen für Transport von flüssigem Stahl
  • Beschichtung von Stempel, Matritzen, Umformwerkzeugen
  • Beschichtung von exponierten Teilen in der chemischen Industrie
  • Beschichtung von Bauteilen aller Art für den Maschinenbau
Werkzeug mit partieller TOPOCROM® Beschichtung.

Innenbeschichtung von Transportrohren

Transportrohre für Beton, Sand, Kies oder Mischgut sind im besonderen Masse der Abrasion ausgesetzt. TOPOCROM® Innenbeschichtung erlaubt markant höhere Standzeiten bei guten Gleiteigenschaften. Gegenüber konventionell verchromten oder gehärteten Rohren erbringen TOPOCROM® Beschichtungen wesentlich längere Standzeiten. Im Betrieb sind messbare Nutzen und Vorteile erwiesen:
  • Höhere Anlagenverfügbarkeit
  • Geringe Wartungskosten
  • Markant bessere Korrosions- und Abrasionsbeständigkeit gegenüber gehärteten oder anders beschichteten Rohren

Anwendungsbereiche

  • Transportrohre für Betonpumpen und Dickstoffpumpen
  • Rohre in der chemischen Industrie und Erdölindustrie
  • Rohrinstallationen in Kläranlagen
  • Transportrohre für die Abfallbeseitigung

Ausgewählte Merkmale der TOPOCROM®-Oberfläche

  • Rohr-Innenschichtdicke bis 500 µm
  • Einstellbare Topografie
  • Mehrlagiger Schichtaufbau
  • Optimale Härte, angepasste Duktilität
  • Definiert eingestellte Risszahlen
Mehrlagige Innenbeschichtung bei Transportrohren für Beton kommen in ganz Europa zum Einsatz.

Innenbeschichtung von Strangguss-Kokillen

Hohe Temperaturen, Drücke und Abrasionseffeke treten beim Durchfluss des flüssigen Stahls durch die Kokille auf. Die Beschichtung mit TOPOCROM® garantiert längere Standzeiten. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass die Schichtdicke über den ganzen Querschnitt und auch in den Radien exakt definiert ist und die Schichtdicke beim Beschichtungsprozess gleichbleibend eingehalten werden kann.

TOPOCROM® Innenbeschichtung verlängert Standzeit

Beim kontinuierlichen Abfluss des flüssigen Stahls aus dem Hoch- oder Elektroofen wird das Kokillenrohr extrem beansprucht. Durch die hohe Temperatur entsteht eine besonders hohe Verschleisswirkung. Die Widerstandsfähigkeit der TOPOCROM® Struktur gegen diesen Verschleissmechanismus ist jedoch sehr hoch. Die Innenbeschichtung der Kokille mit TOPOCROM® führt zu wesentlichen Verbesserungen der Standzeiten. Erfahrungswerte im Stahlwerk haben die zwei- bis dreifache Standzeit bewiesen.
Mehrlagige TOPOCROM® Innenbeschichtung bei Strangguss-Kokillen aus Kupfer. Der Durchfluss von flüssigem Stahl stellt besondere Anforderungen an die Abrasiosfestigkeit der Beschichtung. Das Verfahren wird in verschiedenen Stahlwerken angewandt.

Anwendungsübersicht

Innenbeschichtung von Rohren und Zylindern: Zum Fördern von Medien wie Beton, Klärschlämme, flüssiger Stahl, Öl, Abräumprodukte, zähfliessende Medien. Praxisbeispiele: Kokillen, Förderzylinder, Dickstoffzylinder, Rohre. Für die Hydraulikindustrie: Hydraulikzylinder, Hydraulikkolben, Zugstangen, Zuganker, Hydraulikrohre

Beschichtung von Umformwerkzeugen

Durch die Beschichtung der Umformwerkzeuge mit TOPOCROM® lassen sich die Standzeiten erheblich verlängern. Durch die Reduzierung der Reibkräfte wird ein günstiges Umformverhalten erreicht.

Bessere Reibwerte dank TOPOCROM® Oberfläche

Das besondere Merkmal dieses Schichtsystems: Auf der beschichteten Oberfläche bildet sich eine halbkugelige Struktur. Diese Oberfläche zeigt bei der Blechumformung grosse Vorteile. Die Adhäsion zwischen Werkzeug und Blech wird herabgesetzt, Haftungs- und Verschweissungseffekte werden vermieden.
TOPOCROM® beschichteter Stempel mit Matrize und das daraus entstandene Formteil.

Die Oberfläche kann Schmiermittel mitführen

Durch die Vertiefungen zwischen den «Halbkugeln» entstehen hydrostatisch wirkende Schmiertaschen. Die TOPOCROM® Oberfläche sichert die gleichmässige Benetzbarkeit mit Schmiermittel.

Exakte Reproduzierbarkeit der definierten Oberfläche

Die TOPOCROM® Beschichtung wird in einem industriell erprobten Verfahren erzeugt. Die Umformwerkzeuge werden in geschlossenen Reaktoren beschichtet. Die rechnergestütze Anlagensteuerung stellt sicher, dass die gewünschten Schichteigenschaften exakt reproduziert werden.
  • Vorteile bei der Blechumformung
  • Längere Werkzeugstandzeiten
  • Bessere Gleiteigenschaften
  • Vermeidung von Ausrissen und Kaltverschweissungen

Broschüre Highresistance als PDF zum Herunterladen