carbonprocessing

Mehr Produktionssicherheit bei Verarbeitung von Carbon und anderen Filamenten.

Für den Einsatz im Filament-Umfeld wird die TOPOCROM® Beschichtung mit gezielten Eigenschaften versehen: «Weiche» Oberfläche, Luftpolsterbildung und Flüssigkeitsführung. Durch diese Beschichtung von Filament führenden Teilen wird eine signifikante Verbesserung der Prozesssicherheit erzielt. Es entstehen weniger Filamentbrüche oder Verspleissungen und die Abrasion der Teile wird markant reduziert. Verklebungen werden vermieden.
Die Besonderheit der TOPOCROM® Oberflächenstruktur: sie verhält sich gegenüber Fasern, Filamenten, Vliesen, Folien derart schonend, dass von einer «weichen» Oberfläche gesprochen wird.
Luftpolsterbildung auf der Oberfläche schafft Luftkissen-und Gleit-Effekte.
Flüssigkeitsführung und Benetzbarkeit

40 Jahre Erfahrung in der Beschichtung von Filament führenden Teilen

Topocrom ist Technologieführer in diesem Sektor. Die Erfahrung und Forschung aus der klassischen Textilmaschinenindustrie konnten im Bereich der Verarbeitung von Carbonfasern und Rovings erfolgreich genutzt werden.
Typische Drehteile zur Filament-Führung in der Carbon- und Textilmaschinenindustrie. Topocrom GmbH übernimmt auf Wunsch die komplette Fertigung (Drehteil und Beschichtung).

Carbonfaser-Verarbeitung ist eine Herausforderung

Wegen ihrer hohen Festigkeit und Steifigkeit werden Kohlenstoff-Fasern (Carbon-Fasern) sowohl bei industriellen Gütern als auch im Konsumbereich zunehmend eingesetzt. Die geringe Bruchdehnung dieses Filaments ist aber eine Herausforderung bei der Herstellung und Weiterverarbeitung.

Probleme bei Faserherstellung und Roving-Weiterverarbeitung

Die Kohlenstoff-Faser (Filament) weist eine Dicke von lediglich 5 bis 7 Mikrometer (µm) auf. Tausende dieser Filamente werden zu einem Faserbund (Roving) gebündelt. Schon in dieser Produktionsphase können infolge Filamentbruchs unerwünschte Störungen im Verarbeitungsprozess auftreten. Auch bei der Weiterverarbeitung der Rovings (Faserbündel) können Prozessunterbrüche auftreten, insbesondere wegen Verspleissung oder Verklebung, aber auch wegen Roving-Bruchs. Solche Abrisse oder Verspleissungen werden unter anderem verursacht durch ungeeignete Oberflächen in der Faser- oder Roving-Führung.
Filament-Bruch bei Faser führenden Teilen.
Spleiss-Erscheinungen (Ablösung von Einzelfasern) bei Roving-Verarbeitung.
Verstärkungsfasern, wie etwa Carbon-/Glasfaser-Composites zeigen ein besonders aggressives Abrasionsverhalten.

Problemlöser in der Filament-Verarbeitung

Die TOPOCROM® Oberfläche beweist zahlreiche Vorteile in der Carbonfaser-Führung:
  • Hohe Verschleiss-, Korrosions- und Abrasionsfestigkeit
  • Signifikant längere Standzeiten
  • Gleichmässige, homogene Oberflächenstruktur schont das Filament
  • Optimierung der Verstreckung
  • Verbesserte Gleiteigenschaften durch Luftpolsterbildung
  • Möglichkeit zur Benetzung und zum Mitführen von Flüssigkeiten vermeidet die Verklebung der Fasern auf der Oberfläche

Broschüre Carbon-Verarbeitung als PDF zum Herunterladen

Topocrom Gmbh übernimmt auch die komplette Herstellung von Bauteilen.

Wir übernehmen für Sie die vollständige Fertigung von Bauteilen nach Ihren Zeichnungsvorgaben. Weitere Informationen siehe Fertigbauteile / Parts.

Umspulgatter in der Carbonfaser-Herstellung.